Die Legalisierung des Wirkstoffes CBD (Cannabidiol) gilt als wichtiger medizinischer Schritt auf pflanzlicher Ebene. Die Etablierung neuer Produkte bindet sich an Unternehmen, die sich schnell einen guten Namen erkämpfen. Meist spielt Marketing, der richtige Zeitpunkt und viel Glück eine relevante Rolle. Eine etablierte Marke gilt für viele Konsumenten als Qualitätssiegel.

Auf dem CBD Markt gibt es viele unbekannte Hersteller mit sehr guten CBD-Präparaten zu günstigen Preisen. Darunter fällt das CBD Öl der Marke Cantura. Hinter Cantura steckt der etwas bekanntere Hersteller Thankyoujane. Thankyoujane ist in München ansässig und wurde von mehreren Portalen positiv hervorgehoben. Besonders die familiäre Atmosphäre und der Support via Telefon und E-Mail tragen zum stimmigen Gesamtbild bei.

Cantura Erfahrungen: Was steckt im CBD Öl?

CBD Öl unterteilt sich in CBD-Isolat und Vollspektrum-Extrakt. Der wesentliche Unterschied hängt mit dem Cannabinoid-Profil zusammen. Die CBD-Isolate beinhalten nur CBD. Beispielsweise vermischen Hersteller reine CBD-Kristalle mit Hanföl. Vollspektrum-Extrakte enthalten ein Großteil der derzeit bekannten Cannabinoide aus der Pflanze. Cantura nutzt die schonende Verfahren der CO2-Extraktion. Dadurch filtert der Hersteller die Cannabinoide CBD, CBDV, CBN, CBG, CBC, Terpene, Flavonoide, Vitamine, Phenole, Mineralstoffe sowie Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren aus der Pflanze. Hanfsamenöl dient als Trägerflüssigkeit für das gewonnene Vollspektrum-Extrakt.

Anders als beim CBD-Isolat erzeugen Vollspektrum-Extrakte den Entourage-Effekt. Dieser Effekt beschreibt das Zusammenspiel mehrere Cannabinoide. Bei gleichzeitiger Einnahme verstärkt sich die Wirkungsweise der einzelnen Cannabinoide im Körper.

Das CBD Öl ist Glutenfrei, vegan und nach EU-Bio-Verordnung ohne Gentechnik. Es trägt das BIO-Zertifikat nach AT-BIO-301 und das Gütesiegel von ARGE CANNA. Letzteres ist eine österreichische Arbeitsgemeinschaft, die sich für natürliche und nebenwirkungsarme Arzneimittel auf Basis der Cannabispflanze einsetzt.

Zur weiteren Qualitätssicherung dient der Ursprung der verwendeten Pflanzen. Cantura verwendet ausschließlich in Österreich angebaute Cannabispflanzen. Der Nutzhanf stammt aus einem Familienbetrieb und ist EU und BIO-zertifiziert. Damit erfüllt der Hersteller alle in der EU geltenden Bestimmungen. Die Gefahr von verbotenen Düngemitteln oder mit Bakterien verseuchten Nutzhanfpflanzen schließt sich aus.

CBD Öl kaufen: Auf seriöse Hersteller achten

Unseriöse Hersteller verraten sich durch die Überflutung von Informationen, die vom eigentlichen Inhalt ablenken. Eine handelsübliche Flasche CBD Öl dient als Aushängeschild. Ein Blick in die Inhaltsstoffe verrät: Teilweise basieren die Öle nur auf Hanf oder Hanfsamenöl ohne Zusatz von CBD. Die Informationsflut suggeriert ein hochwertiges CBD Öl für den marktüblichen Preis. Die CBD Öl Kaufberatung von Handelsblatt.de deckte auf, mit welchen Tricks unseriöse Hersteller arbeiten.

Besser noch: Zertifikate. Unabhängige Labore prüfen die Inhaltsstoffe der eingeschickten Proben und stellen ein Zertifikat aus. Aus den Cantura Erfahrungen gehen drei dieser Zertifikate hervor. Das BIO Zertifikat deckt die Verordnung (EG) Nr. 834/2007 ab. Durch die Verordnung produziert das Unternehmen reine BIO-Produkte. Das Cannabinoide Analysezertifikat zeigt die Inhaltsstoffe und primär den CBD-Gehalt auf. Als letztes besitzt der Hersteller ein Terpene Analysezertifikat. Dieses Zertifikat wird selten ausgestellt, da viele Hersteller sich auf die Cannabinoide konzentrieren. Es zeigt die Terpene der Klasse 1, Klasse 2, Klasse 3 und Klasse 4 auf. Im Zusammenhang gibt es auf Handelsblatt.de den Artikel “Der sanfte Weg zur inneren Balance”. Dort wird das Potenzial der Pflanze genauer beschrieben.